Skip to main content

Über uns

Wer wir sind

Die Arbeit unseres Vereins wird getragen von unserem Vorstandsteam und haupt- und ehrenamtlichen Kräften. Dazu freuen wir uns über viele ehrenamtliche Jugendliche in unserem Peer-to-Peer Beraterteam.

Unser Ziel

Wir unterstützen Betroffene und betreiben konsequente Präventionsarbeit. Wir arbeiten daran, dass Cybermobbing in der Gesellschaft weiter berücksichtigt wird. Langfristig müssen wir alle Empathie im Internet entwickeln.

1. Vorsitzender

Lukas Pohland

Als ehemaliger Betroffener von Cybermobbing weiß ich, wie sich das Gefühl der Hilflosigkeit bei Cybermobbing anfühlen kann. Deshalb habe ich 2018 mit Mitstreitern den Cybermobbing-Hilfe e.V. gegründet.

Mir ist es ein großes Anliegen, Betroffenen zu helfen und Cybermobbing durch innovative Prävention im Idealfall zu verhindern. Das kann nur gelingen, indem wir alle ein deutliches Zeichen gegen Cybermobbing setzen. 

2. Vorsitzender

Daniel Groß

Ich engagiere mich gegen Cybermobbing, weil ich glaube, dass jeder das Recht hat, sich online frei und respektvoll auszudrücken, ohne Angst vor Belästigung oder Diskriminierung. Ich möchte dazu beitragen, das Bewusstsein für die negativen Folgen von Cybermobbing zu schärfen. Ich hoffe, dass meine Bemühungen dazu beitragen können, eine freundlichere und inklusivere Online-Gemeinschaft zu schaffen.

Schriftführer

Dirk Ritter-Dausend

Ich engagiere mich beim Cybermobbing-Hilfe e.V., da ich als Dozent erlebe, welche Auswirkungen Cybermobbing auf junge Menschen in ihrer Entwicklung hat. Daher ist es mir ein großes persönliches Anliegen, diesen professionellen Verein zu unterstützen, so dass möglichst vielen jungen Menschen das beste Rüstzeug zur Seite gestellt wird, um sich vor Cybermobbing zu schützen und um davor bewahrt zu bleiben, Täter zu unterstützen.

Cybermobbing durch professionelle Prävention den Nährboden zu entziehen, ist mir ein wichtiges Anliegen.

Referentin

Saliha Dreisewerd

Als dreifache Mutter beobachte ich die Entwicklungen und Einflüsse der sozialen Medien. Mir scheint erkennbar, dass das Sozialverhalten der Schüler und Schülerinnen durch die sozialen Medien stark beeinflusst wird. Das Leben verlagert sich ins Digitale, was diverse negative Verhaltensweisen im Umgang miteinander mit sich bringen kann. Mit dem Cybermobbing-Hilfe e.V. möchten wir über die Gefahren im Netz aufklären und sensibilisieren.  

Prävention

Antonia Morcinietz

Bei meiner Arbeit im Bereich der Cybermobbing-Prävention ist es mir wichtig durch die Workshops an Schulen proaktiv gegen Demütigung im Internet vorzugehen. Während meines Studiums der Rehabilitationspädagogik habe ich die Bedeutung von Prävention kennengelernt und freue mich nun darauf, Erlerntes in die Praxis umzusetzen.

Meine Motivation bei der Arbeit im Verein besteht darin, das Bewusstsein von Schülerinnen und Schüler über die Risiken von Cybermobbing zu stärken und ihnen präventive Maßnahmen zu vermitteln, damit sie sich gegen digitale Angriffe schützen können.

Prävention

Hannah Schmidt

Mich gegen Cybermobbing einzusetzen war schon immer ein Herzensprojekt von mir. Cybermobbing bleibt oft durch Unwissen ungesehen. Deshalb liegt es mir sehr am Herzen Aufklärungsarbeit mit dem Team zu gestalten.

Willst du Teil unseres Teams werden? Dann schau dir unsere offenen Stellen an oder melde dich gerne bei uns!

Wir freuen uns auf die Kontaktaufnahme. Hier geht's lang!